Boßeln

Boßeln macht Spaß

Boßeln ist ein Mannschaftssport.  5-6 Werfer nehmen dabei abwechselnd die Kugel und werfen sie im Tiefflug über die Strecke. Dort, wo sie liegen bleibt, ist der nächste an der Reihe. Ein Schiedsrichter notiert die Anzahl der Würfe. Gewonnen hat die Mannschaft, die mit den wenigsten Würfen das Ziel erreicht. Gestartet wird im Abstand von ein paar Minuten. Damit die Wettbewerbs-Idee auf dem langen Marsch nicht verloren geht, sind immer zwei Mannschaften gemeinsam unterwegs.

NDR Niedersachsen berichtete 2006 darüber

Rund um den Otterberg . . .

So war es vor 20 Jahren—es könnte aber heute sein

Wir müssen los, es ist schon 9.00 h  –  verdammt früh für einen Sonntag im Oktober. Guck, da gehen schon welche vor uns, die wollen auch dahin, zum Kiebitzmoor, da geht‘s los, das Herbstboßeln vom Pfeifenclub Otter.

Holen wir heute den Pokal, zumindest einen kleinen ?

Egal, Spaß soll‘s machen, dabei sein ist alles.

Nach der Anmeldung noch einen Glühwein, ja, das tut gut, ein belegtes Brötchen gefällig, zum Frühstücken war ja auch nicht mehr viel Zeit geblieben. Wir wollen nicht die letzten sein — ach je, die waren ja alle schon viel früher da als wir. Na gut, wir warten mit den anderen bis wir dran sind. Bei welcher Mannschaft sollen wir schreiben, Nr. 8, wer ist denn das ? Hoffentlich hetzen die nicht wieder so über die Piste, wir wollen doch einen gemütlichen Tag haben. Es geht los, endlich ! Belehrung durch den Oberschiedsrichter. „Ja, Helmut, wir wissen, die letzte Kugel wird wieder geworfen — und immer fleißig Kreuze machen — leserlich !“

Ah, bald sind wir da, der Schafstall, es riecht schon nach Grilladen. Ich nehme wieder Kotelett mit Kartoffelsalat. Den hat Erika selber gemacht — der schmeckt. Du auch noch‘n Bier ? —  ist frisch gezapft.

Die Leute vom Pfeifenclub haben sich aber wieder viel Mühe gegeben, sogar Toiletten sind hier aufgestellt. Na gut, ich trink‘ noch eins mit. Wann müssen wir wieder los ? 13.32 h, jetzt aber, die anderen sind schon wieder am Start.

Das  wäre geschafft, wann ist Siegerehrung? Na ja, vor halb fünf  wird die  Auswertung nicht fertig sein.

Psst, es geht los — hm , na gut, 17. Platz — aber Spaß hat es gemacht, wir sind wieder dabei  —  beim nächsten Boßeln „Rund um den Otterberg“